Stiftung

Der Stiftungsrat Jugendhaus Don Bosco

Unter dem Namen Stiftung für das Jugendhaus Don Bosco besteht mit Sitz in Basel eine Stiftung im Sinne von Art. 80 und folgende des Schweizerischen Zivilgesetzbuches, welche der Aufsicht der zuständigen Behörde des Kantons Basel-Stadt untersteht.

Zweck der Stiftung ist die Führung des Jugendhauses Don Bosco in der Gemeinde Himmelried.

Thomas Gander (Stiftungsratspräsident) ist 1976 geboren und in Basel aufgewachsen. Er war nach Abschluss der kantonalen Handelsschule Basel zwischen 1997 und 2000 bei der UBS AG tätig. Anschliessend hat er Soziale Arbeit an der FHNW studiert. Von 2004 bis 2009 leitete Thomas Gander die Fachstelle Kinder- und Jugendarbeit der Röm. Kath. Kirche Basel-Stadt. Von 2005 bis 2015 arbeitete er bei «Fanarbeit Basel» und war Geschäftsleiter von «Fanarbeit Schweiz». Heute baut er bei der Swiss Football League (SFL) den Bereich CSR auf. Im Oktober 2012 wurde er in den Grossen Rat von Basel-Stadt gewählt.

Patrick Saner ist 1973 in Basel geboren und aufgewachsen. Nach seiner Lehre als Hochbauzeichner hat er an der FHNW Soziale Arbeit studiert und arbeitet seit zehn Jahren in einer therapeutischen Institution mit suchtkranken Menschen. Als Präsident des Vereins Jugendzentrum Breite engagiert er sich seit vielen Jahren für die Offene Jugendarbeit in Basel.

Sabrina Stämpfli ist 1980 in Basel geboren und aufgewachsen. Nach ihrer abgeschlossenen Ausbildung zur Kleinkinderzieherin, arbeitet sie seit 11 Jahren in einem Kinderheim. Bis 2010 engagierte sie sich in der Kantonsleitung vom Jungwacht und Blauring BS/BL. Seit Herbst 2013 ist ihre junge Familie mit drei Kindern komplett geworden.

Lukas Wiedmann ist 1980 geboren und in Basel aufgewachsen. Als Absolvent der Wirtschafts-mittelschule arbeitete er als Kaufmann in verschiedenen Branchen. Nach Beginn des Studiums für Soziale Arbeit leitet er nun eine offene Einrichtung für Kinder und Jugendliche des Quartiers St. Johann. Seit vielen Jahren engagiert er sich in mehreren soziokulturellen Ehrenämtern.

Cyrill Wunderlin ist 1986 in Basel geboren und aufgewachsen. Er hat an der Universität Bern Sozialanthropologie und in Fribourg Kultur, Politik und Religion in der pluralistischen Gesellschaft studiert. Er arbeitet in der Entwicklungszusammenarbeit. Während vielen Jahren war er ehrenamtlich auf regionaler und nationaler Ebene im Kinder- und Jugendverband Jungwacht Blauring aktiv.